Automatikuhr: 10 Gründe, warum Sie eine kaufen sollten

Die Automatikuhr beginnt heutzutage dank ihrer Neuheiten immer beliebter zu werden. Aber ist das der einzige Grund, eine solche Uhr zu besitzen? Die Antwort ist natürlich “Nein”, und deshalb werden wir Ihnen in diesem Blogartikel die 10 Gründe vorstellen, warum Sie eine Automatikuhr kaufen sollten.

automatikuhr

Die Automatikuhr ist einzigartig und hat Charakter

Einer der Hauptgründe, warum Sie eine Automatikuhr kaufen sollten, ist ihr einzigartiger Charakter aufgrund ihrer mechanischen Funktionsweise, die frei von elektrischen oder elektronischen Elementen ist.
 
 
Aufgrund ihres erschwinglichen Preises ist die Quarzuhr heutzutage der Standard. Und so kam es, dass die Elektronik begann, unsere Welt zu erobern. Danach verbreiteten sich Telefone und später Smartphones, von denen fast jeder eines besitzt. In Verbindung mit Fernsehern, Laptops und anderen elektronischen Geräten scheint sich unser Leben um die Elektronik zu drehen.
 
 
Obwohl wir Elektronik mögen (wir haben diesen Artikel auf einem Computer geschrieben), sehnen wir uns nach etwas anderem. Wir können nicht vor Smartphones, Laptops, Fernsehern, Autos usw. davonlaufen, aber wir können die Entscheidung treffen, eine Automatikuhr zu kaufen, die keine elektrischen/elektronischen Geräte in ihrem Inneren verwendet. Und deshalb ist die Automatikuhr heutzutage viel einzigartiger, im Zeitalter der modernen Zivilisation, in der alles Elektrizität benötigt, um benutzt zu werden. Die Automatikuhr verwendet einen neuen Mechanismus, der vollständig auf der Basis von Zahnrädern und beweglichen Teilen funktioniert, um die Zeit festzuhalten. Diese Eigenschaft wird als sehr cool empfunden und ist einer der Hauptgründe für ihre Beliebtheit bei Uhrenliebhabern. Wir möchten die Quarzuhren nicht schlecht machen, aber das ist nur unsere Meinung. Übrigens, wenn Sie interessiert sind, haben wir auch einen Artikel geschrieben, der die Vorteile einer Quarzuhr zusammenfasst!

Die Automatikuhr braucht keine Batterie

Der zweite Grund, warum Sie eine Automatikuhr besitzen sollten, ist, dass sie keine Batterie benötigt, um zu funktionieren. Die Automatikuhr verlässt sich auf die natürliche Bewegung des Handgelenks, die potenzielle Energie im Inneren der Uhr speichert, damit sie funktioniert. Es wird keine Batterie im Inneren benötigt, da alles mechanisch abläuft.
 
 
Das ist sehr nützlich, denn es bedeutet, dass die Batterie nicht wie bei einer normalen Quarzuhr alle 1 bis 2 Jahre ausgetauscht werden muss. Sie brauchen die Uhr nur an Ihrem Handgelenk zu befestigen, damit sie läuft, oder Sie können sie auch manuell aufziehen, indem Sie die Krone drehen, um ihre potenzielle Energie direkt in der Antriebsfeder aufzuladen.
 
 
Wenn Sie Ihre Uhr immer in Bewegung halten möchten, auch wenn Sie sie nicht am Handgelenk tragen, empfehlen wir Ihnen, einen automatischen Uhrenbeweger zu verwenden. Dieses Gerät wird Ihre Uhr automatisch drehen und somit den Mechanismus aufziehen.

Außerdem ist die Umweltverschmutzung geringer, da keine schädlichen Batterien jedes Jahr weggeworfen werden. Diese Eigenschaft der Automatikuhr macht sie wahrscheinlich zur umweltfreundlichsten Art von Uhr, da sie nur gewöhnliche mechanische Teile verwendet, die aus Metallen hergestellt werden, ohne die schädlichen Chemikalien, die in Batterien und Mikrochips vorkommen.

Außerdem ist die Umweltverschmutzung geringer, da keine schädlichen Batterien jedes Jahr weggeworfen werden. Diese Eigenschaft der Automatikuhr macht sie wahrscheinlich zur umweltfreundlichsten Art von Uhr, da sie nur gewöhnliche mechanische Teile verwendet, die aus Metallen hergestellt werden, ohne die schädlichen Chemikalien, die in Batterien und Mikrochips vorkommen.

Die Automatikuhr hat einen durchgehenden Sekundenzeiger

Das nächste interessante Merkmal einer Automatikuhr ist der Sekundenzeiger. Dies ist eines ihrer Hauptmerkmale, anhand dessen Sie eine Automatikuhr leicht von einer Quarzuhr unterscheiden können.
 
 
Tatsächlich wird eine Automatikuhr eine Wisch- oder Gleitbewegung des Sekundenzeigers haben, im Gegensatz zum Tick-Tack/1-Sekunde-Sprung der Quarzuhren. Der Grund dafür ist die Funktionsweise ihres Uhrwerks.
 
 
Bei einer Automatikuhr wird die Zeitmessung von einer Unruh übernommen, die so konstruiert ist, dass sie mit einer festen Frequenz (oft 6 oder 8 Schläge pro Sekunde) schwingt. Bei jedem Schlag bewegt die Unruh den Sekundenzeiger durch eine Reihe von Räderwerken, wodurch sich der Sekundenzeiger sehr schnell bewegt – 6- bis 8-mal pro Sekunde.
 
 
Diese Bewegung des Sekundenzeigers führt zu einem Wisch- oder Gleiteffekt des Sekundenzeigers, der sehr schön anzusehen ist.
 
 
Bei einer Quarzuhr ist der integrierte Schaltkreis im Inneren für die Zeitmessung zuständig (mithilfe eines Quarzoszillators). Der integrierte Schaltkreis sendet dann ein Signal an einen Schrittmotor, um den Sekundenzeiger jede Sekunde zu bewegen – daher der springende Sekundenzeiger.
 
 
Theoretisch wäre es möglich, einen springenden Sekundenzeiger herzustellen, indem man ein Signal an den Motor sendet, damit er sich 6-8 Mal pro Sekunde bewegt (wie bei einer Automatikuhr), aber das würde mehr elektrische Energie (und eine größere Batterie) verbrauchen und die Abnutzung der Uhr erhöhen (was sie teurer machen würde, weil man hochwertigere Materialien verwenden müsste).

Automatikuhren besitzen die schönsten Designs und die beste Handwerkskunst

Was haben Rolex, Omega, Tag Heuer und andere hochwertige Uhren mit elegantem Design gemeinsam? Es ist eine Tatsache, dass die meisten ihrer Uhren mit einem Automatikwerk ausgestattet sind.
 
 
Da sie einzigartig ist und einen besseren Charakter hat, wird die Automatikuhr derzeit an der Spitze der Uhren mit schönen Designs und exquisiter Handwerkskunst positioniert. Der Grund dafür ist, dass die Uhrmacher wissen, dass sie die sehr erschwinglichen Quarzuhren nicht vermarkten und preislich mit ihnen konkurrieren können.
 
 
Deshalb entwerfen und vermarkten die meisten Automatikuhrmacher ihre Uhren an die Reichen und Berühmten, indem sie Edelmetalle (Gold, Titan usw.) und handwerkliche Teile verwenden, um einige der schönsten Uhren auf dem Markt herzustellen. Durch die Konzentration auf diesen Nischenmarkt konnte die Automatikuhrenindustrie trotz eines Kostennachteils gegenüber den billigeren Quarzuhren überleben.
 
 
Ein weiterer Hauptgrund, warum Automatikuhren so schön anzusehen sind, ist, dass sie hauptsächlich aus Metall und nicht aus Kunststoff hergestellt werden. Die Teile müssen aufgrund der hohen Anzahl an beweglichen Teilen, die die Robustheit und Stärke von Metall erfordern, aus Metall sein.
 
 
Um das Gewicht der Metallteile zu tragen, muss auch das äußere Gehäuse aus Metall sein. Dadurch kann der Uhrmacher ein exquisit poliertes Metallgehäuse herstellen, das wirklich schön anzusehen ist. Und dank des Gewichts des gesamten Metalls ist die Automatikuhr auch schwer und hat Gewicht, wodurch sie sich angenehm tragen lässt.
chronographenuhr

Um die handwerkliche Ingenieurskunst dahinter zu würdigen

Wie kann man im Zeitalter der Elektronik etwas herstellen, das eine komplexe Sache macht, ohne sich auf Elektronik zu verlassen?
 
 
Es stimmt, dass die Zeitmessung mit einer Quarzuhr sehr einfach ist. Ein kleines Stück Quarzwerk reicht aus, um die Zeit anzuzeigen. Man muss nur eine Batterie anschließen, damit die Uhr funktioniert. Tatsächlich sind viele großartige Dinge aus der Elektronik entstanden, z. B. Smartphones und vernetzte Uhren (die wirklich cool sind).
 
 
Aber auf der anderen Seite haben wir die Automatikuhr, die versucht, die Zeit (fast) genau zu halten, ohne sich auf die Elektronik zu verlassen. Sie verwendet bewegliche mechanische Teile in Form einer Unruh, um die Zeit zu halten. Außerdem gibt es die Gangreserve, das Modul für den automatischen Aufzug und das Modul für die Zeitanzeige.
 
 
Und das alles auf einem sehr kleinen Raum, der am Handgelenk getragen werden kann. Das ist etwas, das nicht jeder kann. Es gibt nicht weniger als 100 kleine Teile in einer Automatikuhr und alle müssen perfekt entworfen, hergestellt und zusammengebaut werden, damit die Uhr funktioniert.
 
 
Es steckt viel Aufwand in diesen Uhren. Zweifellos ist die Automatikuhr der Höhepunkt jahrhundertelanger Bemühungen der Menschheit um die Zeitmessung, und wir persönlich haben große Freude daran, eine solche Uhr an unserem Handgelenk zu tragen!

Ein anderes Trageerlebnis als bei einer Quarzuhr

Der nächste Grund, eine Automatikuhr zu kaufen, ist, dass sie beim Tragen ein anderes Gefühl vermittelt als eine normale Quarzuhr.
 
 
Wir sind sicher, dass die meisten von Ihnen bereits eine Quarzuhr besitzen (meine erste Uhr war eine Quarzuhr, als ich ein Kind war). Sie ist ein schönes Stück und funktioniert problemlos. Aber wie oben erwähnt, wird sie vollständig von der Elektronik gesteuert, was sie ziemlich langweilig zu bedienen macht. Es macht nicht wirklich Spaß, eine solche Uhr zu tragen, um ehrlich zu sein.
 
 
Automatikuhren hingegen sind etwas völlig anderes. Wie bei allen mechanischen Geräten müssen Sie auf ihre Funktionsweise achten, um sie richtig bedienen zu können.
 
 
Da ist die Frage nach ihrer Gangreserve, Sie müssen sie möglicherweise manuell aufziehen, es gibt mehr Rückstellungen, die Sie vornehmen müssen (vor allem, wenn Sie viele Uhren in Ihrer Sammlung haben), Sie müssen ihre Ganggenauigkeit verfolgen, Sie müssen sich ihrer bewusst sein und sie zum Service bringen, und viele andere Dinge. Obwohl das nach viel Arbeit klingt, die man für eine Uhr machen muss, finden wir, dass es uns eine Chance gibt, mit unseren Uhren zu interagieren, ein bisschen so, als ob die Uhr ein Lebewesen wäre – was wir wirklich schätzen!
 
 
Darüber hinaus hat eine Automatikuhr auch einen automatischen Aufzugsmechanismus in Form eines freischwingenden Rotors, der sich mit der Bewegung des Handgelenks bewegt. Diese Art der mechanischen Reaktion macht das Tragen der Uhr zu etwas wirklich Besonderem, das man bei anderen Uhrentypen nicht findet.
chronograph vs chronometer

Eine Automatikuhr kann lange halten und ist ein gutes Sammlerstück

Auch eine Automatikuhr kann lange halten und ist ein Gegenstand, den Sie als Erbstück für Ihre Nachkommen aufbewahren können. Tatsächlich sind viele Vintage-Uhren, die derzeit auf dem Markt sind, Automatikuhren, wobei einige von ihnen weiterhin funktionieren können. Wenn sie richtig aufbewahrt wird, kann eine Automatikuhr Sie leicht überleben und an die nächste Generation weitergegeben werden.
 
 
Einer der Gründe für ihre Langlebigkeit ist die starke Verwendung von Metallen im Inneren der Uhr, wobei Edelstahl am häufigsten verwendet wird. Metalle sind robust und können lange halten, sofern sie nicht rostig sind – was bei Edelstahl der Fall ist. Sie müssen es nur vor Feuchtigkeit schützen, es an einem trockenen Ort aufbewahren und schon können Sie die Uhr jahrelang intakt halten. Wir empfehlen Ihnen, ein Uhrenetui wie dieses (siehe unten) zu verwenden, damit Sie Ihre Automatikuhr sicher aufbewahren können und es schützt sie vor den Unwägbarkeiten des Alltags!
 
 
Was das Uhrwerk betrifft, so hat es keine so lange Lebensdauer, da die als Schmiermittel verwendeten Öle nach etwa 5 Jahren verderben. Aber das ist kein Grund zur Sorge, denn die Uhr an einen Wartungsdienst zu schicken, reicht völlig aus. Tatsächlich funktionieren viele alte Automatikuhren auch heute noch gut, nachdem sie überholt wurden. Bei Bedarf können Sie das Uhrwerk immer noch vollständig durch ein neues ersetzen, vorausgesetzt, es passt in das Gehäuse.

Eine Automatikuhr kann ein Investitionsvehikel sein

Genau wie ein Oldtimer kann auch eine Automatikuhr ein gutes Investitionsvehikel sein, obwohl dies nur für bestimmte Uhren gilt.
 
 
Wie bereits erwähnt, kann eine Automatikuhr leicht lange halten und nach einigen Jahren kann es eine Nachfrage nach ihr geben. Denn mit der Entwicklung von Stilen und Trends werden einige Uhrenmodelle aufgegeben, um dem neuesten Trend zu folgen.
 
 
Ein gutes Beispiel dafür sind die Größen von Uhren. Vor einigen Jahrzehnten war alles, was einen Durchmesser von 38 mm überschritt, undenkbar. Heute haben die meisten Uhren jedoch einen Durchmesser von 40 mm++. Wie Kleidung ändert sich auch der Stil von Uhren ständig, und was heute in Mode ist, ist es ein paar Jahre später nicht mehr.
 
 
Dies schafft eine Nachfrage nach Uhren aus früheren Zeiten, da manche Menschen diese Art von Stil oder Uhrenmodell beibehalten möchten. Es kann sein, dass sie sich diese Uhren vor einigen Jahren aus vielen Gründen nicht leisten konnten, und jetzt, da sie es sich leisten können, sind sie bereit, diese Uhren aus der vorherigen Generation für ihre Sammlung zu erwerben. Dadurch entsteht ein blühender Markt für alte Uhren, und unter den richtigen Bedingungen können Automatikuhren immer noch einen großen Teil ihres Wertes behalten.
 
 
Dann kommen aber nur bestimmte Automatikuhren als Investitionsvehikel in Frage. Meistens handelt es sich dabei um teurere Uhren, die in der Uhrengemeinschaft einen einzigartigen Status haben, wie die Rolex Submariner aus Edelstahl. Diese Uhr ist nur eines von vielen Beispielen, die aufgrund ihrer Beliebtheit als eigenständige Investition betrachtet werden können.
 
 
Eines der wichtigsten Dinge, die man sich merken sollte, ist, dass ein zeitloses Design einer guten Marke ein sicherer Wert ist. Aus diesem Grund ist die Submariner so erfolgreich, da sich ihr Design seit Jahrzehnten kaum verändert hat, was beweist, wie beliebt und ewig sie ist. Recherchieren Sie also, bevor Sie eine Uhr nur zu Investitionszwecken kaufen, damit Sie am Ende nicht verlieren.

Die Erklärung Ihres exquisiten Geschmacks

Wenn Sie jemanden sehen, der eine Automatikuhr trägt, was denken Sie dann über ihn? Zweifellos denken Sie an seinen Reichtum (abhängig von der Marke und dem Preis der Uhr), aber Sie denken auch an seinen guten Geschmack.
 
 
Automatikuhren haben fast immer ein gutes Design. Obwohl es vom Preis und der Marke abhängt, finden wir, dass die meisten Automatikuhren selbst bei einem normalen Billigmodell tadellos gestaltet sind, mehr als bei einer normalen Quarzuhr.
 
 
Und wenn sie am Handgelenk getragen wird, ist sie eine Aussage über Ihren Geschmack, genau wie die anderen Teile Ihres Outfits. Das Tragen einer Automatikuhr wird Ihren Stil leicht erhöhen, ohne dass Sie es auch nur versuchen müssen.
seiko automatikuhr

Eine Automatikuhr ist ein guter Weg, um mit einem anderen Uhrenliebhaber ins Gespräch zu kommen

Es ist uns schon oft passiert, dass wir mit Fremden ein Gespräch angefangen haben, nur weil wir ihre Uhr kommentiert haben. Ja, das ist eigentlich undenkbar, aber wenn man sich tief mit Uhren beschäftigt, Nachforschungen angestellt hat und selbst einige Uhren besitzt, kann man früher oder später leicht sagen, welche Art von Uhren die Leute tragen.
 
 
Meistens beginnen Gespräche jedoch damit, dass wir von unserem Gesprächspartner fasziniert sind und ihm Fragen zu seiner Uhr stellen. Abgesehen von den Uhren, die wir besitzen, gibt es viele Uhren, die wir nur aus der Online-Lektüre kennen, und sie in natura am Handgelenk eines anderen Menschen zu entdecken, ist aufregend.
 
 
Und genau das ist uns auch passiert. Oft verwickeln uns einige Männer in ein Gespräch über eine Uhr, die wir tragen – entweder, weil sie auch Fans von Automatikuhren sind, oder weil die Uhr wirklich schön ist. Wenn Sie keine Automatikuhr tragen, gibt es diese Gesprächsanlässe nicht.
 
 
Ist Ihnen übrigens schon aufgefallen, dass die meisten Finanz- und Wirtschaftsmagazine ganzseitige Anzeigen für Automatikuhren schalten? Das liegt daran, dass die meisten Reichen Automatikuhren tragen. Wenn Sie diese Menschen für sich gewinnen und mit ihnen in Kontakt treten möchten, kann das Tragen einer Automatikuhr ein hervorragendes Mittel sein, um dies zu erreichen.

Source : https://automaticwatchesformen.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert